Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit die eigene Berufung leben.

Der Weg aus der Sucht durch Unterstützung von Hans Hoffmann.

Was genau macht Ihr Unternehmen?

Hoffmann medical consulting& coaching hat sich auf die Rehabilitation von “Suchtkranken“ spezialisiert. Wir helfen Betroffenen einer Abhängigkeit (Alkohol, Drogen, Medikamente) auf eine natürliche und sanfte Art aus der Suchtfalle. Durch unsere natürliche Herangehensweise können wir komplett auf toxische Medikamentenabgabe verzichten. Unsere innovative Methode nennt sich CLAEN AND FREE® und ist als Marke eingetragen.

Was ist das Besondere an Ihrer Geschäftsidee?

Wir sehen Sucht oder Abhängigkeit nicht als Krankheit, sondern als eine erlernte Hilflosigkeit, die man auch wieder verlernen kann. All meine Erfahrung hierzu, die ich in über 20 Jahren sammeln konnte, habe ich in das Buch „Alkoholsucht – Krankheit oder erlernte Hilflosigkeit?“ einfließen lassen. Hoffmann medical consulting & coaching will einen Paradigmenwechsel in der europäischen Suchthilfe einläuten. Betroffene einer Sucht sollen wieder Respekt erfahren und human betreut werden, ohne Vorurteile und Stigmatisierung.

 

Warum haben Sie sich mit dieser Geschäftsidee selbstständig gemacht?

Es war mir ein Anliegen und auch eine Berufung, mich diesem heiklen Thema Sucht zu widmen. Ich war viele Jahre als Mental Coach mit Spitzensportlern unterwegs und habe Tennisspieler, Golfspieler, Skirennfahrer und Eiskunstläufer zu neuer Leistungsfähigkeit verholfen. Nach meiner Ausbildung als Naturheilpraktiker/Naturarzt in der Schweiz absolvierte ich ein Praktikum in einer Reha-Institution für Suchtkranke. Daraus ist meine Berufung entstanden. Zurück in Deutschland habe ich keine passende Stelle gefunden, daher habe ich mich selbstständig gemacht.

 

Wie sind Sie an die Herausforderung Existenzgründung herangegangen?

Ich habe Frau Renate Straubinger im Internet gefunden, denn ich suchte einen Berater für Existenzgründer, der mir zurück in Deutschland helfen und beraten konnte. Nach vielen Jahren in der Schweiz und Italien war ich nicht mehr sattelfest im deutschen Geschäftsleben.

 

Warum haben Sie sich Unterstützung durch Frau Straubinger geholt? Welches Ziel haben Sie damit verfolgt?

Ich wollte eine kompetente Beratung, um mich ohne Fehler wieder in die Selbstständigkeit in Deutschland zu begeben. Da ich mich in einem anspruchsvollen Umfeld bewege, war es für mich wichtig, ein gutes Fundament beim Start zu haben. Steuern, Abgaben, Bewilligungen etc., all diese Themen wollte ich in den Griff bekommen.

 

Welche Themen haben Sie noch mit Frau Straubinger erarbeitet?

Wir haben eine Potenzialanalyse gemacht, einen Businessplan aufgestellt und meine Geschäftsidee auf Herz und Nieren geprüft.

 

Was hat Ihnen am meisten geholfen?

Mir hat die kompetente und auch einfühlsame Art von Frau Straubinger sehr geholfen. Sie hat sich sehr gut in die Seite meiner Klienten eingefühlt und mir ganz deutlich mitgeteilt, wie sie mein Angebot sieht. Dann haben wir auch an meiner persönlichen Entwicklung gearbeitet, denn ein guter Therapeut ist noch kein guter Unternehmer. Dafür bin ich Frau Straubinger sehr dankbar, denn heute bin ich ein erfolgreicher Therapeut und Unternehmer. Mir haben die systemische Beratung und die Business Aufstellungen damals sehr geholfen und mich sowohl in geschäftlicher als auch in privater Hinsicht weitergebracht.

 

Was können Sie anderen Gründern empfehlen?

Starten Sie mit einem Profi bei der Existenzgründung, es ist leichter und man vermeidet viele Fehler die andere schon gemacht haben. Ich kann Ihnen Frau Renate Straubinger mit bestem Gewissen empfehlen, kompetent, fröhlich und mit einem Herz am rechten Fleck!

 

Was macht Ihnen in Ihrer Selbstständigkeit am meisten Spaß?

Ich arbeite jeden Tag mit Menschen, denen ich helfen kann, auf meine eigene persönliche Art und Weise. Ich lebe jeden Erfolg mit meinen Klienten.

 

Welche war die beste Entscheidung in Ihrer beruflichen Laufbahn?

Mein Suchthilfe Programm CLEAN AND FREE® in ein exklusives Einzel Coaching und Behandlungsprogramm umzuwandeln!

 

Was wird Ihr nächstes Projekt?

Ich werde Partner suchen, die mich in der wichtigen Arbeit in der Suchthilfe zukünftig unterstützen wollen.

 

Wer ist Ihr größtes Vorbild?

Steven Jobs, Martin Luther King,

 

Welchen Buchtitel würden Sie Ihrem Leben geben?

Lebe von Herzen, hilf anderen bei Schmerzen!

 

Haben Sie ein Lebensmotto?

Geht nicht, gibt’s nicht! If you can dream it, you can get it!

Never, never, never give up!

www.cleanandfree.eu